Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Im Doppelpack in Wolgast – die Firmen Hilsch und Wuttig präsentieren sich auf der Messe in Wolgast

Am 10. November fand in Wolgast eine große Ausbildungsmesse statt, bei dem auch die Landschaftsgärtner Werbung für ihren Berufsstand machten. Das Besondere: gleich zwei Firmen aus Mecklenburg-Vorpommern waren mit von der Partie.

Bild vergrößern
Doppelt hält besser: die Mitarbeiter der Firmen Wuttig und Hilsch am Doppelstand bei der Messe in Wolgast.

Dass Konkurrenz das Geschäft belebt, weiß der Volksmund im Allgemeinen. Dass zwei Firmen, die im Alltag miteinander konkurrieren müssen, auch ganz wunderbar zusammenarbeiten können, zeigte sich bei der Ausbildungsmesse in Wolgast, wo der Garten- und Landschaftsbau mit insgesamt sieben Personen zwei super ausgestattete Stände betreute. Nico Böhme, Stefan Schulz und der Auszubildende Oscar Zerbe von der Firma Gartenprofi Wuttig Landschaftsbau GbR aus Zinnowitz/Usedom sowie Jörg Lorenz und die beiden Auszubildenden Malte Moldenhauer und Leon Kühl von der Firma Burkhard Hilsch Garten- und Landschaftsbau aus Ückeritz/Usedom unterstützten gemeinsam den Fachverband. Neben vielen Pflanzen und Werkzeugen an den Ausbildungsständen, installierte die Firma Wuttig auf dem Parkplatz eine auf bis zu 30 Meter Höhe ausfahrbare Hebebühne, welche allen ankommenden Besuchern direkt ins Auge fiel. Allerdings blieb es aufgrund des nieseligen und nasskalten Wetters bei der bloßen Begutachtung, da sich niemand für eine Probefahrt in die windige Höhe fand.

Umso betriebsamer ging es in der Halle zu. Bis auf wenige Ruhephasen gab es einen konstanten Strom an interessierten jungen (und älteren) Menschen, die gerne mehr über die Ausbildung und den Beruf des/der Landschaftsgärtner/in wissen wollten. So informierten beide Firmen eifrig über die Ausbildungsmöglichkeiten, testeten Pflanzenkenntnisse und gaben eine erste Einführung in die richtige Technik an der Pflasterkiste. Auch gab es Gespräche mit allgemein interessierten Besuchern und auch Mitarbeiterinnen des Arbeitsamtes, welche den Garten- und Landschaftsbau auch bei ihrer Arbeit vielen Ausbildungssuchenden nahelegen. Es herrschte eine durchweg gute Stimmung und auch Zuversicht, dass im nächsten Jahr wieder neue Auszubildende durch diese Aktion gewonnen werden konnten.

Für den großen Einsatz möchten wir uns bei den Firmen Hilsch und Wuttig ganz herzlich bedanken und freuen uns bereits auf die nächste gemeinsame Messe.